Funktioniert die Wasserenthärtung mit einem Magnet? Wenn man online nach diesem Thema sucht, stößt man auf einige Hersteller, welche Solche Anlagen anbieten.

Doch bei solchen Geräten ist Vorsicht geboten! Es gibt keine Grundlage für die Funktionsweise der Wasserenthärtung mit Magnet. Bei einem Wasserhärte Test versagen solche Geräte meist kläglich! Denn die Wasserhärte wird durch einen Magnet nicht beeinflusst. Wie sollen die Stoffe Kalzium und Magnesium auch aus dem Wasser verschwinden?

Nur der Ionenaustausch funktioniert!

Vergessen Sie Wasserenthärtungsanlagen mit Magneten! Nur Wasserenthärtungsanlagen mit Salz, also dem Ionenaustausch, funktionieren nachweislich. Bei einem Wasserenthärtung Test zeigt die Messung der Wasserhärte, dass bei Anlagen mit Salz die Wasserhärte sofort reduziert wird. Man kann den Kalkgehalt sogar bis 0 reduzieren. Damit hat man keine Kalkablagerungen mehr! Weder im Wasserkocher, noch in der Dusche.

Wasserenthärtungsanlage

Wasserenthärtungsanlage ohne Magnet

Das obige Bild zeigt den Hausanschluss eines üblichen Einfamilienhauses. Man erkennt nach der Wasseruhr einen Wasserfilter, gefolgt von dem Anschluss Block für eine Wasserenthärtungsanlage. Es handelt sich um eine Anlage mit Salz.

Damit diese Anlage funktionieren kann, wird ein Abwasseranschluss benötigt. In das Abwasser wird sozusagen der „Kalk“ ausgespült. Nur auf diese Weise lassen sich Kalzium und Magnesium aus dem Wasser entfernen und nur so wird die Wasserhärte messbar reduziert. Ein Magnet ist dazu nicht in der Lage.

Fazit

Machen Sie keine Experimente mit Ihrem Wasser! Bei der Wasserenthärtung sollten Sie den Geldbeutel nicht unnötig aufmachen. Eine echte Investition ist nur eine Wasserenthärtungsanlage mit Salz! Wir stellen Ihnen Hersteller von Enthärtungsanlagen vor, auf die Verlass ist.